Keine Dampfplauderei: TURBONIK gewinnt „Energie Start-up Bayern 2018“

 In News

Nürnberg, 15. November 2018 – Die TURBONIK GmbH hat beim Wettbewerb „Energie Start-up Bayern“ den ersten Platz erreicht. Das Unternehmen überzeugte am 15. November 2018 bei der Finalrunde mit Hubert Aiwanger im Rahmen des Bayerischen Energiepreises in Nürnberg und erhält Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Ebenfalls als „Energie Start-up Bayern 2018“ ausgezeichnet wurden die Start-ups ChargeX und ENER-IQ. Mit dem Titel würdigt der Freistaat Bayern aufstrebende Unternehmen, die dazu beitragen, eine bezahlbare und nachhaltige Energiezukunft für Bayern zu sichern.

Das Publikum hat entschieden: Die Geschäftsidee des Dortmunder Start-ups TURBONIK ist alles andere als heiße Luft. Das Start-up setzte sich unter ursprünglich 26 Kandidaten durch und wurde vom Publikum in einer knappen Abstimmung mit dem erstem Platz im Wettbewerb belohnt. Den Award nahm mit Dr. Johannes Grob einer der beiden Geschäftsführer von Staatsminister Hubert Aiwanger unter dem Applaus des Publikums entgegen.

TURBONIK hat eine Technik zur Eigenstromerzeugung mittels Mikro-Dampfturbine entwickelt. Sie ermöglicht eine wirtschaftliche Stromerzeugung schon bei einer niedrigen Dampfmenge oder geringem Dampfdruck. Das macht die Stromerzeugung auch für kleine Anlagen möglich und ist im Leistungsbereich bis zu 40 Prozent effizienter als konventionelle Dampfturbinen.

Den zweiten Platz mit 5.000 Euro Preisgeld konnte die ChargeX GmbH behaupten. Die Münchner entwickeln eine neue modulare Ladetechnologie für Elektro-Fahrzeuge: Die intelligente „Mehrfachsteckdose“ wird einfach an die Ladesäule angedockt und ermöglicht ein gleichzeitiges Laden mehrerer Fahrzeuge. Gerade für Betriebe mit Flotten ist das eine ideale Lösung.

2.500 Euro Preisgeld gewann die drittplatzierte ENER-IQ GmbH aus Würzburg. Die Software des Start-ups erfasst die Betriebsdaten der heimischen Heizungsanlagen in Echtzeit und sorgt so für transparente und effiziente Wärmeerzeugung. Künstliche Intelligenz analysiert außerdem permanent die Daten, macht Verbrauchern Verbesserungsvorschläge, organisiert vorausschauend Techniker und warnt vor möglichen Ausfällen.

 

Die Organisatoren freuen sich mit den glücklichen Gewinnern des Wettbewerbs „Energie Start-up Bayern 2018“ (v.l.n.r.):
Dr. Carsten Rudolph (BayStartUP GmbH); Maximilian Irlbeck (Zentrum Digitalisierung.Bayern); Staatsminister Hubert Aiwanger; Dr. Egon Westphal (Bayernwerk AG); Dr. Johannes Grob (TURBONIK), Sven Rausch (ENER-IQ), Tobias Wagner (ChargeX); Dr. Rainer Seßner (Bayern Innovativ GmbH); Detlef Fischer (Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft) und Wolfgang Syrowatka (Verbund AG). Bild: Bayern Innovativ / S. Wawarta

Das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) richtet den Wettbewerb „Energie Start-up Bayern“ mit Fokus auf die großen Trends Digitalisierung, Sektorenkopplung und Energiespeicherung aus. Partner sind das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Bayern Innovativ, BayStartUP, die Bayernwerk AG, der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) sowie die Verbund AG.

 

# # #

Kontakt für die Presse:

LEWIS Communications GmbH

Benjamin Gildein

Tel: +49 89 173019 -50

zdb@teamlewis.com

Recommended Posts

Leave a Comment

Kontaktieren Sie uns

Wir sind gerade nicht online. Senden Sie uns gerne eine Email, dann melden wir uns so schnell wie möglich bei Ihnen.

Text nicht lesbar? Text ändern. captcha txt

Start typing and press Enter to search